7 Common Problems When Growing Cannabis

7 häufige Probleme beim Cannabisanbau

Der Anbau von Cannabis kann ein lohnendes, aber komplexes Unterfangen sein, das oft die sorgfältige Beachtung verschiedener Faktoren erfordert. Hier sind einige häufig auftretende Probleme bei der Fehlerbehebung, auf die Züchter stoßen könnten, sowie Tipps zu deren Behebung:

Cannabis, schlechte Keimung

1. Schlechte Keimung:

- Wenn die Samen nicht keimen, kann dies auf minderwertige Samen oder falsche Keimbedingungen zurückzuführen sein.

- Stellen Sie sicher, dass das Saatgut lebensfähig ist und kaufen Sie es von seriösen Quellen.

- Sorgen Sie während der Keimung für optimale Feuchtigkeit, Wärme und Dunkelheit.

Cannabis anbauen: Überbewässerung oder Unterbewässerung

2. Über- oder Unterbewässerung:

- Übermäßiges Gießen kann zu Wurzelfäule führen, während zu wenig Wasser zu Stress und Wachstumsstörungen führt.

- Befolgen Sie einen richtigen Bewässerungsplan und lassen Sie die Erde zwischen den Bewässerungen leicht austrocknen.

- Verwenden Sie Töpfe mit guter Drainage und überwachen Sie den Feuchtigkeitsgehalt genau.

Cannabisanbau: Nährstoffmangel oder -überschuss

3. Nährstoffmangel oder -überschuss:

- Vergilbte Blätter, sich kräuselnde Blätter oder verbrannte Spitzen können auf ein Ungleichgewicht der Nährstoffe hinweisen.

- Befolgen Sie einen ordnungsgemäßen Fütterungsplan und überwachen Sie den Nährstoffgehalt mithilfe von pH- und EC-Messgeräten.

- Passen Sie die Nährstoffkonzentration an das Wachstumsstadium der Pflanze an.

Cannabis anbauen: Schädlinge und Krankheiten

4. Schädlinge und Krankheiten:

- Häufige Schädlinge sind Spinnmilben, Blattläuse und Weiße Fliegen. Zu den Krankheiten zählen Mehltau und Schimmel.

- Untersuchen Sie die Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen eines Befalls oder einer Infektion.

- Nutzen Sie vorbeugende Maßnahmen wie Neemöl, nützliche Insekten und eine gute Belüftung.

Licht- und Temperaturstress beim Cannabisanbau:

5. Licht- und Temperaturstress:

- Zu wenig oder zu viel Licht und falsche Temperaturen können das Wachstum behindern.

- Verwenden Sie geeignete Beleuchtungssysteme (z. B. LED, HPS) und halten Sie die richtigen Abstände ein.

- Halten Sie die Temperaturen für jede Wachstumsphase innerhalb des empfohlenen Bereichs.

Dehnung beim Cannabisanbau und schwaches Wachstum

6. Dehnung und schwaches Wachstum:

- Wenn Pflanzen nach Licht greifen, kommt es zu einer Dehnung, was zu schwachen Stängeln führt.

- Sorgen Sie für ausreichende Lichtintensität und ausreichenden Abstand, um ein kompaktes, robustes Wachstum zu fördern.

- Erwägen Sie die Verwendung von Trainingstechniken mit geringer Belastung, um das seitliche Wachstum zu fördern.

pH-Schwankungen beim Anbau von Cannabis

7. pH-Schwankungen:

- Falsche pH-Werte im Wachstumsmedium können die Nährstoffaufnahme behindern.

- Testen Sie den pH-Wert des Wassers und passen Sie ihn mit Lösungen zur Erhöhung oder Senkung des pH-Werts an.

- Halten Sie einen pH-Bereich zwischen 5,8 und 6,5 für Boden- und Hydrokultursysteme ein.

Denken Sie daran, dass der Cannabisanbau Geduld und Experimentierfreude erfordert. Die Behebung von Herausforderungen ist Teil des Lernprozesses. Indem Sie Ihre Pflanzen genau überwachen, für eine geeignete Umgebung sorgen und umgehend auf auftretende Probleme reagieren, können Sie Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Cannabisanbau erhöhen.

Zurück zum Blog